Feinbäckerei Wohlgemuth

   

Benefizaktion zugunsten Not leidender Kinder

 

 

 
Präsentierten 1.000 Meter Stuttgarter Baumkuchen:
Marcus Christen, in.Stuttgart-Abteilungsleiter,
Silvester Seth, Vertriebsleiter Wohlgemuth GmbH,
Gitta Haucke, Geschäftsführerin Herzenssache e.V. und
Andreas Kroll, in.Stuttgart-Geschäftsführer 
 
 

Backen für den guten Zweck:

1.000 Meter Baumkuchen für „Herzenssache e.V.“

 

Stuttgart – Chancen spenden, Zukunft schenken das Benefizprojekt „Herzenssache“ von SWR und SR hat es sich seit vielen Jahren zur Aufgabe gemacht, Not leidenden Kindern in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und im Saarland zu helfen. Mit einer ganz besonderen Spendenaktion unterstützen in diesem Jahr der Stuttgarter Weihnachtsmarkt, die Spezialitätenbäckerei Emil Reimann sowie der SWR und SR gemeinsam den guten Zweck – eine Zukunft für junge Menschen in unserem Land. Rund 1.000 Meter „Stuttgarter Baumkuchen“ werden in der Weihnachtsmarktzeit, also vom 24. November bis 23. Dezember, gegen eine Mindestspende von 2,50 Euro pro Stück auf dem Markt und in allen großenFilialen der Feinbäckerei Wohlgemuth in Stuttgart angeboten. „Weihnachten ist das Fest der Nächstenliebe und wir sollten an unsere Mitmenschen denken, denen es nicht so gut geht. Kinder sind unsere Zukunft und wir hoffen, einigen von ihnen mit diesem Projekt Unterstützung zu bieten“, so Andreas Kroll, Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft mbH.

 

                       

 

Mit dem Startschuss der Aktion landen bereits die ersten 10.000 Euro im Spendensäckchen.
Die Sparda-Bank Baden-Württemberg eG schneidet sich im wahrsten Sinne des Wortes ein großes Stück vom (Baum-)Kuchen ab und überrascht mit der „Leckerei“ Kunden und Gäste. „Das Engagement beschert uns einen großartigen Auftakt zu unserer Spendenaktion“, freut sich Marcus Christen, in.Stuttgart- Abteilungsleiter für die Stadtfeste und den Cannstatter Wasen. „Aber wir haben noch genügend Baumkuchen, der auf seine Abnehmer wartet.“ Und der Kauf lohnt sich: Das weihnachtliche Backwunder ist kein gewöhnlicher Baumkuchen, sondern der erste „Stuttgarter Baumkuchen“. In den 1.000 Metern ist neben 600 Kilogramm Weizenmehl, 600 Kilogramm Weizenpuder, 60 Kilo
gramm Vollmilchpulver, 1,2 Tonnen Butter, 1,2 Tonnen Zucker, 40.000 Eiern, 260 Kilogramm Edelmarzipan und feinen Gewürzen auch eine weitere Zutat enthalten: Schwäbischer Weißwein aus dem Remstal macht ihn zum ersten „Stuttgarter Baumkuchen“ 27 Mitarbeiter der Spezialitäten bäckerei Emil Reimann waren rund 2.800 Arbeitsstunden damit beschäftigt, den insgesamt sechs Tonnen schweren Baumkuchen zu backen und mit 1,2 Tonnen Schokolade zu überziehen.

Auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt zeigt ein „wachsender Weihnachtsbaum“ im Musikpavillon den täglich aktuellen Stand des Baumkuchen-Verkaufs an. Klares Ziel im Sinne der Kinder und Wunsch aller Beteiligten ist es natürlich, die Christbaumspitze spätestens bis zum Ende des Weihnachtsmarktes erreicht zu haben. Denn bereits am Freitag, 17. Dezember 2010, soll bei der Spendengala „Herzenssache – der große Abend“ um 20.15 Uhr im  SWR Fernsehen und SR live ein großer Scheck mit einer möglichst hohen Zwischensumme überreicht werden. Wie viele Spendengelder bei dieser Aktion insgesamt zusammengekommen sind, steht rechtzeitig zur Bescherung am 24. Dezember 2010 fest.


Seit zehn Jahren unterstützt „Herzenssache e.V.“ Kinder und Jugendliche und fördert Projekte, die das Armutsrisiko mindern und Wege aus einem schwierigen Umfeld zeigen. 475 Kinderhilfsprojekte und eine Spendensumme von mehr als 16 Millionen Euro – so liest sich die erfolgreiche Bilanz zum zehnten Jubiläum.

 

 

Die Verkaufsstellen für den Baumkuchen auf dem Weihnachtsmarkt:

- am Stand vor der Stiftskirche auf dem Schillerplatz
- am Stand neben dem Nussknacker auf dem Marktplatz
- am Stand neben dem Musikpavillon auf der Königstraße
- an den offiziellen Infoständen am Schillerplatz und am Schlossplatz

 

 

bg